Русский English Deutsch Le français Español Lingua italiana Suomi Svenska 中
Suche
Startseite / Weliki Nowgorod / Attraktive Stadt Weliki Nowgorod / „Die Spaziergänge mit dem Posadnik Sbyslaw“
„Die Spaziergänge mit dem Posadnik Sbyslaw“

Der theatralisierte interaktive Ausflug

Der Posadnik (altrussischer Stadtleiter, Schulze) von Herrn Welikij Nowgorod Sbyslaw wird die Geschichte davon erzählen, wie der Detinez (der Kreml) erbaut wurde, von seinen Festen – standhaften Türmen – und vom ruhmvollen Fürsten Wladimir Jaroslawitsch – davon, wie er die Stadt aus Stein gründete und von seinen anderen angesehenen Taten. Er wird auch über den wundervollen Tempel von Boris und Gleb, den Sadko Sytinytsch aufbaute, über die Heiligtümer der Sophien-Kathedrale, über das Magdeburger Tor sowie den Erzbischofshof berichten.

Der Soldat des Preobraschenski-Regiments Semen Ignatow wird Ihnen mitteilen, wie Nowgorod während des Großen Nordischen Krieges gegen den schwedischen König Karl gefestigt wurde und wie sich Peter der Große in Nowgorod aufhielt. Sie werden die den Vorschriften von Peter entsprechende Militärausbildung bekommen: Marschieren in Reih und Glied, Übungen mit den Gewehren; Sie werden unter anderem die alten militärischen Spiele genießen – „das Heu“, „die Ziege“, „die Himbeere und die Erbse“.

Von den Brüdern Joanniki und Sophronius Lichud werden Sie davon erfahren, wie junge Nowgoroder auf Befehl von Peter dem Großen durch das Buchwissen gebildet wurden – Sie selbst werden Lesen und Schreiben nach den alten slawischen Büchern erlernen. Mit slawischen Lettern werden Sie Ihre Botschaften drucken. Mit eigenen Augen werden Sie beobachten, wie schwierig es war, vor vielen Jahrhunderten Lesen und Schreiben zu lernen; Sie werden genauso bestraft werden, wie man früher die nachlässigen Schüler erschreckte, zeigen Sie aber den Lerneifer – schenkt man Ihnen wertvolle Geschenke. Sie werden auch verschiedene Lehrspiele spielen – „Perevertysch“, „Kreisel“, „Tschischa“, „Knüttelspiel“, „Hufgehen“.

Der hervorragende Zauberer – der Wahrsager Solowej, der von altertümlichen Nowgoroder Priestern seine Weisheit bekam, wird Ihnen große Wunder zeigen – wie kann man die Schätze heben, die Beschädigung von sich ablenken, die heilsamen Gräser finden, den Talisman machen und die Geister aufrufen. Der Wahrsager wird sogar die Geister der altertümlichen Gottheiten – Perun und Mokosch – aufrufen, die Ihnen ihre Geheimnisse mitteilen können: Perun – über seine wundertätige Schlagwaffe, die Nowgorod mehrmals half, den Sieg zu erlangen, und Mokosch – wie sie den freitäglichen Tag bewahrte.

Dann wird der Posadnik liebe Gäste zur Troizki-Ausgrabung führen, um dort über die Funde der Wissenschaftler zu erzählen. Hier können die Gäste nicht nur die Birkenrindenurkunden lesen, sondern auch selbst auf der Birkenrinde und Wachstafel slawische Lettern schreiben oder sogar in den Ausgrabungen teilnehmen – falls es das Wetter erlaubt. 

Auf dem nächsten Ausflugspunkt – der Jaroslaw-Hof – wird der Posadnik über das Nowgoroder Wetsche, das sich bei der Nikolaus-Kathedrale versammelte, über den Handel im Nowgoroder Land und darüber erzählen, wie Moskau Nowgorod unterwarf.

Bei dem Johannes Tempel wird der Kaufmann Sadko Sytinytsch Ihnen zeigen, wie man im Altertum Griwna-, Kuna- und Wekscha-Münzen maß. Zusammen mit Sadko werden Sie sogar Ihre eigene vollwichtige Münze prägen, die Sie zum Andenken an Welikij Nowgorod mitnehmen können.
↑ Nach oben