Русский English Deutsch Le français Español Lingua italiana Suomi Svenska 中
Поиск
/ Weliki Nowgorod / Attraktive Stadt Weliki Nowgorod
Attraktive Stadt Weliki Nowgorod

Welikij Nowgorod nimmt die Spitzenstellung im Wirtschaftspotential des Nowgoroder Gebiet ein: die Stadt erzeugt etwa 80% des Gewinns und 60% der Industrieproduktion, beherrscht mehr al 40% der Investitionen. 

Die Wirtschaftsstruktur von Welikij Nowgorod

Der Jahresumfang der Warens- und Leistungsproduktion, die von allen Wirtschaftsbereichen der Stadt erzeugt wird, betragt bis 80 Mrd. Rubel‘.

In Welikij Nowgorod entwickeln sich solche Bereiche wie Chemie-, Nahrungsmittel-, Holz, Papier- und Zellstoffindustrie, Maschinenbau und Metallverarbeitung, Elektroindustrie und andere industrielle Produktion.

In der Stadt wurden  staatliche und kommerzielle Organisationen zur Unterstutzung und Entwicklung der kleinen Unternehmen geschaffen.

Welikij Nowgorod hat vorteilhafte geografische Lage,  stabiles sozio-okonomisches Umfeld,  gut entwickelte Verkehrsinfrastruktur, und  das zieht in die Stadt  die neuen Investitionen an.   Das Ergebnis der Schaffung  des gunstigen Investitionsklimas und der Annahme  der Investitionsgesetzgebung war das schnelle Wachstum der auslandischen und inlandischen Investitionen im Jahr 1996.

Die Investitionen in Sachanlagen

Zu Anfang des Jahres 2009 betragt der Gesamtumfang der akkumulierten auslandischen Investitionen in der Gesamtwirtschaft von Welikij Nowgorod  uber 430 Mrd. US-Dollar.

Die Au?enhandelstatigkeit wird durch das standige Wachstum  des Au?enhandelsumsatzes gekennzeichnet, der im Jahr 2008 1 Mrd. US-Dollar uberzogen hat. Wahrend der letzten vier Jahren steigern sich merklich die Exportlieferungen.  In Zusammenhang mit der Einfuhrung der neuen Unternehmen mit auslandischem Kapital erhohen sich die Importeingange. 

Die wichtigsten Exportmarkte sind  GUS und die Lander des Fernauslandes: Lateinamerika, die USA, China, europaische Lander. In der Exportstruktur haben den gro?ten Anteil Chemieindustrie, Metallurgie, Maschinenbau und holzverarbeitende Industrie.

Zu den wichtigsten Importwaren gehoren  Pappe und Etikette fur Verpackungsproduktion, technologische Ausrustung, Maschinenbauprodukte, Rohprodukte fur Nahrungsproduktion. Die Geographie der Lieferungen: GUS, europaische Lander, die USA, China, Japan.

Positive Tendenz zeichnet sich in der Bauindustrie ab. Es sind neue Unternehmen, offentliche und kulturelle Einrichtungen, Sport- und gesundheitskomplexe, gro?e Geschafte errichtet, Buro- und Verwaltungsgebaude gebaut. Auf dem Programm zur Stadtentwicklung steht der Bau des gro?en Wohnkomplexes im Derevjanitskij Bezirk (am Norden der Handelsseite).  Die gesamte Bebauungsflache betragt 206 Hektar. Es ist geplant, darauf mehr als 1 Mio. Quadratmeter   Wohnflache  sowie offentliche und kulturelle Einrichtungen zu bauen.

Ein sehr wichtiger Bestandteil der Entwicklung der Stadtwirtschaft ist der Sektor des Small-Business.  In diesem Wirtschaftssektor sind heute uber 26 Tsd. Menschen berufstatig. Kleine Unternehmen decken praktisch alle Bereiche der Wirtschaft: Industrie, Handel, Bauwirtschaft, Bereitstellung  von kommunalen, medizinischen, schulischen Dienstleistungen usw.  In der Stadt wurden  staatliche und kommerzielle Organisationen zur Unterstutzung und Entwicklung der kleinen Unternehmen geschaffen.

Die Tourismusindustrie wurde wahrend der letzten funf Jahren zu einer der aussichtsreichen Entwicklungsrichtungen der stadtwirtschaft. Jahrlich besuchen unsere Stadt bis  225 Tsd. Touristen. Spezialisierte Schulen und Hochschulen sind fahig hochqualifizierte Fachleute in allen in der Stadt und dem Gebiet erforderlichen Bereichen  auszubilden.  

Produktionspotential

Der wichtigste Bestandteil der Wirtschaft von Welikij Nowgorod ist industrielle Produktion, die 68% der Gesamtproduktion von Gutern und Dienstleistungen von allen Wirtschaftsbereichen der Stadt erzeugt. Den gro?ten Anteil  der industriellen Produktion  der Stadt betragen verarbeitende Unternehmen (bis 90%), Erzeugung und Verteilung von Elektroenergie, Gas  und Wasser (10%).

Der Produktionskomplex der Stadt bildete sich in den 50-60er Jahren heraus, als sich solche Branche wie Maschinenbau, Radioelektronik und spater Chemieindustrie (AG „Akron“, ursprunglich - Forschungs- und Produktionsgesellschaft  „Azot“ ). In den 90-er Jahren, in den Jahren des wirtschaftlichen Reformprozesses und der  transformativen Rezession veranderte sich heftig die Struktur der Stadtindustrie: in Maschinenbau und Radioelektronik passierte der erhebliche Produktionsruckgang wegen  der Herabsetzung der Regierungsauftrage und der Neuorientierung des inneren Konsumbedarfs auf Importwaren. Dabei aber erhielt die Industrie der Stadt ihr gro?es  wissenschaftlich-technisches Potential und hochqualifizierte Fachkrafte.  Im  Zeitraum der Wiederherstellung und Wachstum der Wirtschaft seit  Ende der 90-er Jahre wurde der vorubergehende Ruckgang der industriellen Produktion kompensiert, und das Vor-Reform-Niveau der industriellen Produktion in der Stadt ist zum jetzigen Zeitpunkt bereits uberschritten ( die Volumen wurden in den vergangenen acht Jahren mehr als verdoppelt. Das Wachstum aber begann seit 1998).

Dynamik der industriellen Produktion in Welikij Nowgorod
(Indizes der industriellen Produktion)

Indizes der industriellen Produktion
Das Produktionspotential der Stadt bestimmen tatsachlich die zehn gro?ten Industrieunternehmen wie  „Akron“ OJSC, „Amcor Rentsch Novgorod GmbH,  „Dirol Cadbury" GmbH, „Novgorod Metallwerk“ CJSC, Unternehmensgruppe „ Splav“ und einige andere Unternehmen, die 80% der gesamten industriellen Produktion erzeugen.

Die fuhrende Rolle in der gesamtem Produktion spielt bis heute verarbeitende Industrie, und namlich Chemieindustrie, Nahrungsmittelindustrie,  Papier- und Zellstoffindustrie, Maschinen- und Anlagebau,  Erzeugung und Verteilung von Elektroenergie, Gas  und Wasser.

Im grossen und mittelstandischen Industrieunternehmen der Stadt sind rund 25 Tausend Personenberufstatig. Am Ende des Jahres 2008 betrug der durchschnittliche Lohn der Arbeitnehmer 20 Tausend Rubel.

↑ Nach oben