Русский English Deutsch Le français Español Lingua italiana Suomi Svenska 中
Suche
Startseite / Sehenswürdigkeiten und Museen in Weliki Nowgorod / Desjatinny Kloster der Mariä-Geburt, 14. Jh
Desjatinny Kloster der Mariä-Geburt, 14. Jh
Adresse:
Desyatinny-Kloster
Weliki Nowgorod,
Region Nowgorod, 173007

Telefon:
+7 (816 2) 77 42 56, 73 60 13

Webseite:
http://artmus.natm.ru

Öffnungszeiten:
10:00 – 17:30
10:00 a.m. — 5:30 p.m.

Eintrittspreis:
вход на территорию монастыря свободный

entrance is free

GPS-Koordinaten:
58.51788300, 31.26534700
Tipps in der Umgebung
 

In der Chronik von Awraamka heißt es, dass das Kloster im Jahr 998 vom Bischof Ioakim Korsunjanin gegründet wurde. Eine solche Datierung ist jedoch zweifelhaft. Legenden verbinden das Kloster mit den Ereignissen des Jahres 1170 — mit der Belagerung Nowgorods durch Truppen aus Susdal mit Andrej Bogoljubski an der Spitze, als neben dem Kloster an der Wand der Okolny-Stadt die Ikone "Gottesmutter des Zeichens" (12. Jh.) aufgestellt wurde. Auf wunderbare Weise rettete sie die Stadt vor den Feinden. Auf alle Fälle existierte das Kloster zweifellos im 14. Jahrhundert.

Zu Zeiten der Nowgoroder Republik befanden sich auf dem Territorium des Klosters Mönchszellen für Bischöfe sowie für den Empfang der Herzoge, was vom damaligen besonderen Status des Klosters zeugt. Bis zu unseren Tagen ist der Komplex der Bauten des 19. Jahrhunderts/des Beginns des 20. Jahrhunderts erhalten geblieben. Dort befinden sich die Ausstellungsräume des Museums für bildnerische Kultur des Nowgoroder Landes sowie Malerwerkstätten.

Tipps in der Umgebung
↑ Nach oben