Русский English Deutsch Le français Español Lingua italiana Suomi Svenska 中
Suche
Startseite / Sehenswürdigkeiten und Museen in Weliki Nowgorod / Glockenwand der Sophien-Kathedrale
Glockenwand der Sophien-Kathedrale
Adresse:
Nowgoroder Kreml, Weliki Nowgorod, Region Nowgorod, 173007

Telefon:
+7 (816 2) 77 37 38

Webseite:
http://novgorodmuseum.ru

Öffnungszeiten:
С 1 мая: 10:00 – 18:00
Пт - Вс: 10:00 – 20:00
Перерыв: 14:00 – 15:00
Выходной: Ср

С 5 ноября: закрыто на осенне-зимний период

From May 1: 10 a.m. – 6 p.m.
Open: Fri. - Sun.:
10 a.m. – 8 p.m.
Break: 2 p.m.– 3 p.m.
Closed: Wed.
From November, 5 closed
for the autumn and winter time

Eintrittspreis:
взрослый – 150 руб.
студенты ВУЗов – 100 руб.
дети до 16 лет — бесплатно

200 roubles (adults)
150 roubles (students)
children under 16 - free

единый билет на посещение Звонницы и Боевого хода: 250 руб. (взрослые),
150 руб. – учащиеся
100 руб. – учащиеся до 16 лет

entire ticket for the Bell Tower and the Battle Course: 300 roubles (adults)
250 roubles (students)
150 roubles (children under 16)

GPS-Koordinaten:
58.52147100, 31.27753200

Audioguides in Russisch, Deutsch, Englisch und Französisch!

Tipps in der Umgebung
 

Nur in der warmen Jahreszeit offen.

Dieser grandiose Bau in Form einer Wand mit fünf Bogen im Oberteil ragt über dem Kreml empor. Dieser Typ der Bauten wurde zu Zeiten des Nowgoroder Erzbischofs Jewfimij II. erfunden und danach nur zweimal in Russland wiederholt. Am Fuß der Glockenwand gibt es fünf altertümliche monumentale Glocken, und oben hängen unlängst gegossene Glocken. Jeden Tag hört man das Geläut von diesen Glocken in der Stadt.

Die erste Erwähnung des erhalten gebliebenen Gebäudes des Glockenturmes erfolgte im Jahr 1437, als die Frühlingsüberschwemmung des Flusses Wolchow dieses Gebäude zerstört hat. Zwei Jahre später ließ Erzbischof Jewfimij II einen neuen Glockenturm auf derselben Stelle errichten.

Der Glockenturm wurde mehrfach umgebaut, und nur architektonisch-archäologische Forschungen und Darstellungen auf den altertümlichen Ikonen ermöglichen es, seine ursprüngliche Gestalt vorzustellen. Doch alle möglichen Umgestaltungen änderten das Wesen dieses Baus in seiner Eigenschaft «des Hauptglockenturms» Nowgorods nicht.

Die Sophien-Klänge waren einst 50 Wersten weit zu hören und zeichneten sich durch ihren besonderen Wohlklang aus. Gerade diese Klänge hat der große Komponist Sergej Rachmaninow, der bei Nowgorod geboren wurde, für immer gemerkt. Heute stehen die Glocken leider auf der Erde. Während des Großen Vaterländischen Krieges versuchte man, sie mit Hilfe eines Lastkahns zu evakuieren, aber der Motor des Schiffes wurde von einem Geschoss getroffen - der Versuch der Evakuierung misslang, die Glocken wurden beschädigt. Aber es ist nicht ausgeschlossen, dass ihr Klang eines Tages wieder über Nowgorod ertönt: eine vor kurzem erfundene Technologie lässt diese einzigartigen Instrumente "heilen".

Jetzt befindet sich im Sophien- Glockenturm die Ausstellung «Altertümliche Glocken von Weliki Nowgorod», wo 14 Glocken präsentiert werden. Die größte von ihnen wiegt mehr als 20 Pud (etwa 320 kg), und die kleinste ist gut 1,5 Pud (ca. 24 kg) schwer. Die im Glockenturm gelegene Aussichtsplattform ist in der warmen Jahreszeit täglich für Besucher geöffnet. Von dort aus sieht man das beeindruckende Panorama von Weliki Nowgorod.

Die Glocke, die Dmitri Medwedew zum 1150. Jubiläum der Stadt geschenkt hat, wurde auf den Sophien-Glockenturm gehoben.

Audioguides in Russisch, Deutsch, Englisch und Französisch!

Tipps in der Umgebung
↑ Nach oben